Düfte wecken Erinnerungen

Es ist ein Ort der Begegnung geworden. Dank Ihrer Hilfe konnten wir für die demenziell erkrankten Bewohner des Seniorenzentrums Alte Stadtgärtnerei einen ganz besonderen Garten anlegen, der bereits eifrig genutzt wird. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich die Senioren an dem Garten erfreuen und ihn selbst mitgestalten. Damit es so bleibt, haben wir den Sinnesgarten zu einem festen Spendenprojekt gemacht, denn wir möchten die Senioren mit dem Garten unterstützen und dort vielseitige Therapien anbieten. Daher werden für dieses Projekt immer wieder neue Pflanzen und Materialien benötigt. Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten, dann klicken Sie gerne hier.

 

Was ein Sinnesgarten bewirken kann

Ein Rhabarberblatt – für einen an Demenz erkrankten Bewohner des Seniorenzentrums Alte Stadtgärtnerei, der kaum noch Anteil an seiner Umwelt nimmt, führte darüber ein Weg in die Erinnerung. Als die Ergotherapeutin mit einem solchen Blatt in der Hand zu ihm kam, begann er, in seinen Taschen nach einem alten Taschenmesser zu suchen. Das hatte er früher immer mit in den Garten genommen – und wollte sogleich hinaus. „Wenn ein Rhabarberblatt so viel bewirkt, was kann dann ein ganzer Sinnesgarten schaffen!“, stellte die Ergotherapeutin begeistert fest. Viele ältere Menschen haben vor ihrer Demenzerkrankung gerne in ihrem Garten gearbeitet. „Mit dem Sinnesgarten können wir den Bewohnern in Zukunft viele neue Therapieangebote machen.“


Wir danken den Unterstützern und Förderern

60.000 Euro wurden für den Bau des Sinnesgartens benötigt. Ermöglicht wurde dieses mit großzügiger Unterstützung von:

  • Klosterkammer Hannover
  • Bäckerei Harms GmbH
  • Nordson Engineering GmbH
  • wir leben-Apotheken
  • Sparkassenstiftung Lüneburg
  • Lüneburger Bürgerstiftung
  • W. Neudorff GmbH KG
  • Erlebe Grün
  • Lithos AG Lüneburg
  • Margret Wolf
  • Lünebuch GmbH
  • Carl Meyer Landmaschinen
  • Katrin Perczynski
  • Theatergruppe der Psychiatrischen Klinik Lüneburg

 

sowie vieler weiterer kleiner und großer Fundskerle. Wir danken allen Spendern.