Aktuelles

Wohltätigkeitsverein der Loge spendet für Musiktherapie

Günter Hagemann und Karl-Heinz Blask

"Die Projekte der Fundskerle gefallen uns, denn wir sehen, dass die Spenden für besondere Projekte zum Einsatz kommen. Das unterstützen wir gerne und so haben wir uns diesmal für die Musiktherapie entschieden", so Günter Hagemann, Vorsitzender des Wohltätigkeitsvereins der Sülfmeister-Loge e.V. in Lüneburg. 1.000 Euro kommen somit dem Angebot in der Kinderklinik zu Gute.
Da sich die Brüder der Sülfmeister-Loge immer wieder für die Fundskerle-Projekte stark machen, haben wir zwei von Ihnen stellvertretend zu Fotoaufnahmen eingeladen. Natürlich im Fundskerle-T-Shirt.

Geschenke-Einpackservice für die Klinikclowns

Die Damen von "Lustvoll und tollkühn"

"Die Aktion hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht", darin sind sich die Damen von  „Lustvoll und tollkühn“ einig. Mit viel Begeisterung haben sie in der Weihnachtszeit an zwei Tagen in der Buchhandlung Lünebuch einen Geschenke-Einpackservice angeboten. Als Dankeschön konnten die Kunden dieses netten Angebot mit einer Spende für die Klinikclowns honorieren. Insgesamt 463, 89 Euro kamen bei der Aktion zusammen.

Spiele und Bücher für das Spielzimmer

von rechts: Prof. Josef Sonntag, Sylvia Anderle (Lünebuch), Dorothea Blume, Claudia Bitti

Kinderbücher, Memory, Schaumstoffbälle - die beiden Kisten der Lüneburger Unternehmen Lünebuch und Toys & More waren reich bestückt mit vielen tollen Spielen und Büchern für die kleinen Patienten der Kinderklinik. Für Frau Blume, Pädagogin der Kinderklinik Lüneburg, ein großartiges Geschenk, denn sie weiß, wie sehr sich die Kinder auf diese Abwechslung freuen.


Das die Kisten so gut gefüllt waren, dafür hatten die Kunden der beiden Geschäfte gesorgt, denn sie hatten die Artikel während der Weihnachtszeit in den Geschäften gekauft und für das Spielzimmer der Kinderklinik gespendet. Daher ein herzliches Dankeschön allen Spendern. Mit diesen Geschenken sorgen Sie für strahlende Kinderaugen.

Familie Kaiser - und alle helfen mit

Grit und Lars Kaiser

Die Idee - ein vorweihnachtliches Grillfest mit Freunden und Bekannten unter dem Carport und dabei Gutes tun. Familie Kaiser hat sich für das Projekt der Klinikclowns entschieden und alle Gäste haben fleißig dazu beigetragen. Ausgestattet mit roter Clownnase und Fundskerle-T-Shirts wurde für das besondere Projekt geworben. Clara Kaiser (9 Jahre) brachte die Idee der Aktion während einer kleinen Ansprache auf den Punkt: "Wir sammeln für die Klinikclowns, damit die Kinder im Krankenhaus fröhlich sind und ihre Krankheit vergessen".
279, 56 Euro kamen bei der Aktion zusammen. Eine richtig nette Idee und von uns ein herzliches Dankeschön.

Schüler spenden für die Klinikclowns

Die Schülervertreter überreichen den Scheck

"Wir würden mit dem Erlös unseres Weihnachtsbasars gerne die Klinikclowns unterstützen", so kamen die Schülervertreter des Schulzentrums Bleckede auf uns zu. "Wir haben uns bewußt für ein Projekt in der Region entschieden, denn wir möchten vor Ort helfen" . Gesagt getan - ausgestattet mit Plakaten, Faltblättern und Spendendosen rührten sie während des Basars kräftig die Werbetrommel. Ein toller Einsatz der Schüler und ein riesengroßes Geschenk für das Städtische Klinikum, denn bei der Aktion kamen für die Klinikclowns 4.121,28 Euro zusammen.

Tombola bei der SVG-Lüneburg ein toller Erfolg

Die strahlende Gewinnerin holt sich unter Aufsicht des Notars Herrn Semrau den Hauptgewinn ab.

Die Bundesliga-Spieler der SVG-Lüneburg hatten den Patienten der Psychiatrischen Klinik bereits eine besondere Freude bereitet: Die Spieler forderten die Patienten zu einer Partie Volleyball heraus, die begeistert angenommen wurde.

Nun folgte die nächste Aktion - eine Tombola während des Heimspiels. Die Stimmung war klasse, die SVG in Gewinnerlaune und dieTombola, mit tollen Preisen der Sponsoren unterstützt, fand bei den Fans großen Anklang. 1.787 Euro kamen durch den Losverkauf für das Projekt "Bewegung, ganz einfach" zusammen. Wir sind begeistert und sagen DANKE!

Diese Damen verpacken Ihr Buch für den guten Zweck

Sie nennen sich „Lustvoll und tollkühn“ und treffen sich jede Woche beim Sport. Bereits im letzten Jahr entstand bei den Damen die Idee, die Fundskerle mit einer Geschenke-Einpack-Aktion in der Buchhandlung Lünebuch am Lüneburger Marktplatz zu unterstützen.
Die Aktion kam so gut an, dass einer Wiederholung nichts im Wege stand. So werden sie auch in diesem Jahr am Nikolaustag von 14:00 – 18:30 Uhr sowie am 3. Adventssamstag, 16.12.,in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr in der Buchhandlung Lünebuch die Bücher der Kunden für eine kleine Spende nett verpacken. Mit den Einnahmen möchten Sie die Klinikclowns in der Kinderklinik unterstützen. Kommen Sie gerne vorbei!

Ein besonders Weihnachtsgeschenk

Familie Böttcher

„Wir konnten uns nicht so richtig entscheiden, und daher haben wir für alle vier Projekte gespendet“, so Silke Böttcher. Zusammen mit ihrem Ehemann Axel Böttcher leitet Sie das Unternehmen UPM Handelsgesellschaft mbH in Lüneburg. Statt der Weihnachtsgeschenke für die Kunden gab es eine Unterstützung für die Musiktherapie, die Klinikclowns, den Sinnesgarten sowie den Bewegungsparcours. Je 500 Euro fließen durch die Firma in die jeweiligen Projekte, die nur durch Spendengelder finanziert werden können. Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk – wir sagen danke!

Bücher- und Spielekisten bei Lünebuch und TOYS and more

v.l. Lea Marik und Sandra Bartmann mit der Lünebuch-Bücherkiste

Ab sofort finden Sie in den Geschäften Lünebuch am Marktplatz sowie bei TOYS and more im Ilmenau Center wieder zwei Kisten mit ausgewählten Büchern und Spielsachen für die kleinen Patienten der Kinderklinik Lüneburg. Mit dem Kauf dieser Artikel verbleiben diese in den Geschäften und gehen nach Weihnachten als Spende an die Kinderklinik. Insbesondere bei längeren Krankenhausaufenthalten ist das Spielzimmer ein wichtiger Raum, der den Bewegungsdrang der Kinder stillt und für Ablenkung von der Erkrankung sorgt. Helfen Sie gerne mit, die Kinder freuen sich.

SVG-Spieler unterstützen das neue Fundskerle-Projekt

Spieler der SVG - tolle Fundskerle!

Es wurde ein ganz besonderer Nachmittag. Sechs Spieler der SVG-Lüneburg kamen in die Psychiatrische Klinik Lüneburg, um in einem gemeinsamen Spiel mit den Patienten auf das neue Projekt der Fundskerle aufmerksam zu machen. Andreas Bahlburg, Trainer der SVG-Mannschaft, hatte sich im Namen seines Teams spontan für eine gemeinsame Aktion bereit erklärt. "Sport ist eine wichtiger Bestandteil der Therapie. Das unterstützen wir gerne". Das Video dazu sehen Sie auf der SVG-Facebook-Seite.